Mit einer originellen Idee meldete sich die Schule Escola Betânia in Curitiba bei ihren Schüler*innen nach einer langen Phase der reinen Internetpräsenz zu Wort. Samstag, den 26. September, waren Eltern und Schüler*innen zu einem “drive through” eingeladen, mit Auto eine Runde über das Gelände der Schule zu fahren. Lehrer*innen und Erzieher*innen standen am Wege, winkten ihnen zu, spielten Musik ein und verteilten kleine Präsente. Es gab ergreifende Szenen. Viele Eltern und Schüler waren zu einem Kurzbesuch “ihre Schule” gekommen – ein gutes Zeichen, was zumindest bedeutet, dass die Beziehung der Schule zu ihnen nicht Opfer der Pandemie wurde. Auch ermutigte dies für die anstehenden Einschreibungen zum nächsten Schuljahr.

Leider gibt es bisher keine verlässlichen Aussagen zur Wiedereröffnung der Schulen nach dem seit März andauernden Lockdown. U.U. beginnt der Unterricht erst wieder mit dem neuen Schuljahr Februar 2021.